Tolle Neuigkeiten aus der Ungarnstraße. Unser CFC hat endlich wieder einen neuen Hauptsponsor. Bevabau, der sympathischste Wohnungssanierer Berlins, arbeitet fortan mit dem sympathischsten Fußballclub Berlins Hand in Hand. Am vergangenen Dienstag präsentierte der Club die neuen schwarzen Auswärtstrikots, auf deren Brust das rote Firmenlogo glänzt. Das Trainerteam um Headcoach Nemo freute sich stellvertretend für das ganze Team und bedankte sich herzlich bei Benjamin Vatic, Geschäftsführer des Familienbetriebs!

 

Die Beziehung zu den Vatics besteht schon seit vielen Jahren. Beni war zu Uniligazeiten selbst CFC-Spieler, verließ uns dann, um unter seinem Vater an der Seite seines Bruders spielen zu können. Doch ob an der Seitenlinie getarnt als „Beni Nagelsmann“, auf den Vereinsevents oder auf unseren Urlaubsreisen, Beni verlor nie den Draht zum Team, war immer präsent. In der vergangenen Spielzeit trainierte er dann schon wieder regelmäßig mit den Jungs, der Transfer in den Wedding scheiterte allerdings am Ex-Verein aus Wilmersdorf, der zunächst eine Freigabe verweigerte.

 

In der kommenden Spielzeit will der Serbe endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Mit seinen beiden „Bratschas“ Dolo und Ado (unser erster Neuzugang, wir informieren an anderer Stelle) sowie „Bluts-Brate“ Kader vereint auf dem Grünen, mit dem Bevabau-Logo auf der Brust. Was willst du mehr?

 

Spielertrainer können alle, wir haben jetzt einen Spielersponsor

 

Vorteile erhofft sich Beni durch diese Finanzspritze nicht. Es sei vielmehr ein großes Dankeschön ans Team, an den Verein, an die CFC-Familie. Genau so wird der Sponsorendeal auch vom Vereinspräsidenten kommentiert: „Das Sponsoring durch Bevabau zeigt einmal mehr was den Canon FC zu einem besonderen Verein macht: Wir sind eine große blauherzige Familie!“

 

Zuletzt wurde dies im Saisonendspurt unter Beweis gestellt: Nach einer leistungstechnisch durchwachsenen Rückrunde hatte man im letzten Spiel, quasi im Foto-Finish, nach 1:3 Rückstand noch ausgleichen können. Ein Aufstieg, mittlerweile der dritte in Folge, der nur durch die CFC-Familie möglich gemacht wurde. Alle waren da, alle peitschten uns nach vorne, alle gaben alles Mögliche!

 

Diese Familie soll sich jetzt, auch durch das neuste Familienmitglied, in der höchsten Spielklasse des Berliner Freizeitfußballs etablieren. Neben den Trikots ermöglicht uns das Sponsoring auch Investionen in Trainingsequipment, Bälle etc., sodass die neue Spielzeit jetzt ideal angegangen werden kann.

 

Insofern bleibt uns neben einem „Herzlich Willkommen in der Familie“ nur noch einmal eins zu wiederholen: DANKE, BEVABAU.