Morgen geht’s endlich los. Der heiß ersehnte Start in die erste Verbandsligasaison der Vereinsgeschichte findet morgen seinen Anfang. Die Ruhe vor dem Sturm werden wir nun nutzen, um über Transfers, Ziele und Prognosen zu sprechen.

Transfers:

Eins vorweg, der Canon FC hat nun einen neuen Investor, dadurch konnte das Scouting-Team um Chefscout Juri mächtig auf dem Transfermarkt mitmischen. So musste man im Winter noch versuchen, die Abgänge von Kenneth Dose (FC Audi Ingolstadt) und Lucas Borker (Hannover 98) mit den eigenen Kräften zu kompensieren, was bei diesen zwei herausragenden Spielern nur mäßig gelang. Doch Chefscout Juri, der niemals ein Nein akzeptiert, suchte hartnäckig nach neuem Spielermaterial – und wie sich nun herausstellt mit Erfolg:

Die klare Richtung der Transfers geht in Richtung Jugend. So versuchen die Verantwortlichen den gesteigerten Altersdurchschnitt mit ein paar jungen Hüpfern auszugleichen. Der CFC konnte sich mit Lucas, Bero, Jerome und Sani deutlich verjüngen. Auch Neuzugang Valentin ist mit seinem 96er Baujahr noch unter denen, die als erstes ins Eck müssen.

Die notwendige Erfahrung bringen dabei Dario, Lennart und Ado mit. Dario – der den amerikanischen Traum beim CFC lebt und einst vom treusten Fan der Vereinsgeschichte zum potentiellen Stammspieler wurde – sowie Lennart, der seine Ruhe und Erfahrung jederzeit auf dem Platz ausstrahlt. Ado, dem CFC schon länger bekannt, erlebt beim CFC nochmal seinen zweiten Frühling und tritt jederzeit als Vorbildfunktion für die jungen Spieler auf.

Das Transferfenster ist nun zu. Es wird eine Zeit dauern, bis die Verjüngung ihre Früchte trägt. Bis dahin dürfen wir gespannt sein. CFCONLINE wird berichten…

Prognose:

Eine Prognose in einer neuen Liga ist immer schwierig. So stiegen zwei weitere starke Konkurrenten mit FC Horrido und PV Nord – die man schon aus der Bezirks- und Landesliga kennt – ebenfalls solide auf. Mit Hertha Zehlendorf und RBC sind zwei Mannschaften, die individuell viel Klasse besitzen. Des Weiteren bleibt abzuwarten, wie das Gespann um Coach Nemo die Mannschaft auf die neue Herausforderung vorbereitet. Die Testspielergebnisse waren durchwachsen. Allerdings sah man bereits Ansätze, die Lust auf mehr machen. Zwar besiegte man letztes Jahr einen Verbandsligisten im Pokal mit 5-0. Es bleibt aber abzuwarten, ob das nicht nur eine Eintagsfliege war. Jedenfalls ist zu sagen, dass für den Canon FC mit der Qualität des Kaders die obere Tabellenhälfte das Ziel sein muss.

CFCONLINE Prognose: Platz 5

Am Samstag muss der CFC unter Beweis stellen, dass sie sich nun in der höchsten Freizeitliga Berlins nicht verstecken müssen. Dabei geht es direkt gegen den aktuellen Freizeitligameister Hertha Zehlendorf im Ernst-Reuter Stadion in Zehlendorf. Anstoßzeit ist 11 Uhr. Zuschauer sind gerne gesehen, noch ist es nicht ausverkauft. Dauerkartenbesitzer kommen dabei in den Genuss, die Katze aus Frohnau live in Aktion zu sehen. Bei vielen galt sie nur als Legende. Wir sind gespannt!

CFCONLINE